Gebogenes Holz @derwerkbaer
Holzarbeiten

Projekt 07: Die ersten Bugholzversuche

Holz zu biegen ist eine eigene Wissenschaft.
Es gibt viele verschiedene Ansätze und Herangehensweisen. Die am häufigste genutzte Methode ist Dampf.

Dabei werden Holzstücke in eine Dampfkammer gelegt und mehrere Stunden bedampft. In der Kammer herrschen Temperaturen von bis zu 110 °C. Der Wasserdampf weicht das Holz auf und macht es dadurch biegbar. Dieser Zustand hält aber nur ein einige wenige Sekunden an, da das Holz sofort zu trocken wird.

In diesem Projekt versuche ich mit meiner selbst gebauten Dampfkammer Holz in unterschiedliche Radien zu biegen. Hierzu bastle ich mir zuerst mehrere Formen. Diese haben die Radien 60, 70, 80 und 90 cm, welche mit nur einem Biegevorgang erreicht werden sollen.